Morgen, am 3. April, wird Apples neue Wunderwaffe, der iPad ausgeliefert. Damit präsentiert der Hersteller aus Cupertino auch zum ersten Mal seine neue Hausschrift Verdana. Die Schrift wurde von Microsoft entwickelt und ersetzt nun nach und nach den von Adobe entworfenen bisherigen Apple-CI-Font Myriad. Vorteile von Verdana: Die Schrift ist perfekt kompatibel mit Internet-Anwendungen, preiswert und es gibt einen großen Zeichenumfang, besonders im Bezug auf maximale Kompatibilität mit verschiedenen Sprachen. Ästhetisch allerdings ein erheblicher Rückschritt. Nach dem Wechsel von IKEA im vergangenen Jahr ist Apple der zweite Weltkonzern in kurzer Zeit, der Verdana zur neuen Hausschrift kürt.

Getagged mit
 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>